UND PLÖTZLICH STEHT DIE WELT STILL

Aktualisiert: Mai 5


Im Januar 2020 hatten wir beschlossen das erste Mal Betriebsferien zu machen. Alle unsere Tore von calm&more zu schliessen, um zum ersten Mal seit bald drei Jahren so wirklich richtige Ferien zu machen. Ein paar Tage oder sogar Wochen ohne zu planen und organisieren, ohne das berufliche Handwerk mit Werkzeug zu ersetzten... einfach Zeit zum abschalten, erholen und geniessen. Wir zwei hatten das so dringend gebraucht! Und zu unserem eigenen Erstaunen ist es uns auch absolut gut gelungen. Mit vollem Elan und neuen Ideen sind wir Anfangs Februar wieder gestartet. Das Jahr hat also gut gestartet... dachten wir. Dann Anfangs Februar die ersten Informationen über den neuen Virus in China und deren schnelle Ausbreitung. Alles scheint noch weit weg zu sein, und insgeheim hoffte man, das es da bleibt. Aber wie soll es auch. In einer modernen und globalen Welt. Jetzt ist das eingetroffen, woran wir nie gedacht haben, es würde oder könnte uns treffen. Ein Virus, der ohne wenn und aber keinen Halt macht vor Grenzen, egal welche Hautfarbe, egal welche Religion, egal ob das Land arm oder reich ist. Mittlerweile bewegt er sich über den ganzen Planeten und zwingt unsere Systeme einfach mal so in die Knie. Eine Welt, in der wir uns bis jetzt in enormer Geschwindigkeit bewegt haben, steht quasi still. Eine Welt, die seit Jahrzehnten nach dem Moto lebte immer höher, immer schneller, immer weiter, immer mehr und mehr. Wir leben in einem Überfluss von so vielen Dingen. Wir wollen immer alles haben, wollen einen guten Job haben, wollen viel Geld verdienen, wollen Familie und Karriere unter einen Hut bringen und wollen alle materiellen Dinge haben. Wir meinen das Leben schulde uns etwas und entwickelten dadurch die Einstellung "zuerst haben - dann sein". Und jetzt beginnt eine Zeit, genauer gesagt ab dem 17. März 2020, wo das Leben uns auffordert, genau diese Lebensphilosophie zu drehen... erst sein - dann haben!

Eine Krise ist immer eine Chance für eine Veränderung. Egal in welcher Lebenslage wir uns gerade befinden. Vielleicht eine Chance uns wieder auf die wirklichen Werte zu besinnen? Im Moment werden wir gerade angehalten in die Ruhe zu gehen und zu uns selbst zu finden. Können im Moment nicht planen, weil niemand weiss, wie lange diese Situation andauert. Es beginnt eine Zeit der Besinnung, Zeit der Reflexion, Zeit der Achtsamkeit aber auch eine Zeit der Ungewissheit. Vieles wird gerade durchgeschüttelt und vieles wird nachher nie mehr so sein wie es gestern war. Jeder einzelne von uns ist gefordert mit einer eventuellen neuen Lebenslage. Die Einen mehr die anderen weniger. Trotz der geforderten Distanzen entsteht eine grosse Solidarität, ein neues "Wir"- Gefühl. Wir alle sitzen im selben Boot und vielleicht merken wir in diesen Tagen wieder vermehrt, wie zerbrechlich unser ganzes System in Wirklichkeit ist und dass wir zueinander Sorge tragen müssen. Auch dann, wenn diese Krise irgendwann einmal vorbei ist. Und sie wird vorbei gehen. Tragt sorge zu Euch und Euren Lieben und bleibt gesund!


Eure Monika



logo_klein_weiss.png

CALM&MORE

MONIKA SCHWARZ

HALDENSTRASSE 4

5735 PFEFFIKON LU

SWITZERLAND

JJJ

+41 79 356 53 87

INFO(AT)CALMANDMORE.COM

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
logo_stv_sterne_und_logo_weiss.png

©2020 CALM&MORE - MONIKA SCHWARZ

ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN

BAR | KREDITKARTEN | TWINT