EIN GEDICHT AUS LIEBLICHEM DUFT

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Die Lindenblüten

Der Duft einer Linde ist unverkennbar und das leuchten der Blüten zwischen den hellgrünen Blättern, was für ein herrlicher Anblick!

Die Linde zählt zu einer der beliebtesten Bäume. Früher war ein großer Lindenbaum im Ortskern oft der Treffpunkt für das soziale Leben, um sie herum wurde getanzt, gelacht, gefeiert. Nach Kriegen pflanzte man neue Linden als Friedensbäume.


Neben diesen symbolischen Werten hat die Linde aber auch sehr viel für unsere Gesundheit und auch für die Feinschmecker unter uns zu bieten. Die Blüten, die sich im Juni öffnen und ihren bezaubernden Duft verbreiten, kannst du zur Herstellung von Sirup oder zum Aromatisieren von Speisen und Getränken nutzen. Meine Lieblingsanwendung ist jedoch der Lindenblütentee. Er ist nicht nur überaus schmackhaft, sondern auch sehr gesund.


Der allseits beliebte Tee aus Lindenblüten schmeckt sehr mild und riecht wie die Blüten zur Erntezeit. Ein Aufguss oder kalter Auszug aus Lindenblüten schmeckt sehr gut und vermittelt auch im Winter ein warmes, sommerliches Gefühl. Deshalb trinke ich ihn gelegentlich rein zum Genuss, aber mit dem Wissen, dass die Blüten auch meine Abwehrkräfte stärken und gegen grippale Infekte vorbeugen. Die heilenden Inhaltsstoffe der Linde sind Farnesol, Glykoside, Flavonide, Gerbstoffe und Gerbsäure.