10 POSING TIPPS FÜR SINNLICHE PORTRAITS

Aktualisiert: Mai 6



Diese 10 Punkte waren in meiner Entwicklung der Fotografie sehr hilfreich. Probier es aus und vielleicht kannst du selber noch ergänzen oder erweitern.



1. Keine Handflächen

Die Handfläche sollte nicht direkt zur Kamera zeigen. Achte darauf, die Hände nur von der Seite zu zeigen. Ansonsten lenkt die Hand zu sehr vom Gesicht ab. Alternativ kannst du auch als Trick einen Strickpulli über die Handfläche ziehen.

2. Augen strahlen lassen

Die Augen des Models sollten in Richtung Licht schauen. So ist in beiden Augen ein Lichtpunkt zu sehen und die Augen strahlen. Achte außerdem darauf, dass die Augen nicht zu weit weggedreht sind. Dadurch sieht man zu viel Augenweiß auf dem Foto, das wirkt nicht vorteilhaft.

3. Körper leicht eindrehen

Eine Person wirkt schlanker, wenn man sie nicht frontal von vorne ablichtet. Man sollte darauf achten, dass der Körper stets etwas eingedreht ist.

4. Wellige Haare

Wellige Haare schaffen Struktur durch Licht und Schatten. Sie machen das Bild interessanter.


5. Spiel mit freier Haut

Freie Haut wirkt anziehend auf den Betrachter. Das Model sollte das Oberteil etwas über die Schulter rutschen lassen und die Schulter sanft mit der Hand berühren.

6. Schlanker wirken

Wenn das Model die Hände vor dem Körper zusammen nimmt, wirkt sie auf dem Bild schlanker. Das menschliche Auge führt Linien fort: Gehen die Linien des Körpers am unteren Bildende zusammen, wirkt die Person schlanker.

7. Augen zu

Lasse das Model auf die eigene Schulter schauen und die Augen zu machen. Fotografiere nun aus einem etwas erhöhten Blickwinkel. Nun wirkt das Model sehr in sich gekehrt.

8. Lippen leicht öffnen

Das Model sollte darauf achten, die Lippen stets leicht zu befeuchten und zu öffnen. Ungefähr so, als würde sie eine Kerze auspusten.


9. Rücken gerade

Das Model sollte entspannt sein, aber trotzdem den Rücken gerade machen. Besonders wichtig ist hierbei der obere Rücken. Durch die Körperspannung verhindert man, dass der Rücken auf dem fertigen Bild rund bzw. gekrümmt aussieht.

10. Schultern nach vorne

Der obere Rücken sollte gerade sein, trotzdem sollten die Schultern nach vorne gestreckt werden. So wird das Schlüsselbein sichtbarer und ein schönes Spiel mit Licht und Schatten entsteht im Bereich des Dekolletés.

16 Ansichten
logo_klein_weiss.png

CALM&MORE

MONIKA SCHWARZ

HALDENSTRASSE 4

5735 PFEFFIKON LU

SWITZERLAND

JJJ

+41 79 356 53 87

INFO(AT)CALMANDMORE.COM

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
logo_stv_sterne_und_logo_weiss.png

©2020 CALM&MORE - MONIKA SCHWARZ

ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN

BAR | KREDITKARTEN | TWINT